Direkt zum Hauptbereich

Meine Lieblingsfilme in 2017

Hallo ihr Lieben,

das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt, trotzdem möchte ich gerne noch einen Beitrag bezüglich 2017 schreiben. Wir schauen sehr gerne Filme und wir haben letztes Jahr auch viele verschiedene gesehen. Einige davon waren richtig schlecht, bei manchen reicht es, sie einmal gesehen zu haben. Ich möchte euch heute von meinen Lieblingsfilmen des Jahres berichten.


The Accountant

Den Film haben wir Anfang des Jahres zum 1. Mal gesehen, Filmstart war bereits Ende 2016. Hauptdarsteller des Films ist Ben Affleck, mein absoluter Lieblingsschauspieler. Ich schaue den Film ziemlich oft. Der Actionfilm ist vom Anfang bis zum Ende packend und auch die Story finde ich gut inszeniert. Ich sage es mal so, es sterben einige Leute in diesem Film und sonst ist solche Art von Filmen nicht wirklich mein Ding. Da trägt Ben Affleck einiges dazu bei, aber auch Jon Bernthal hat deutlich Eindruck bei mir hinterlassen.

Aber worum geht es eigentlich?  Christian Wolff ist ein Mathegenie und arbeitet als Buchhalter. Doch er ist nicht nur das. Er arbeitet für Verbrecherorganisationen und die Steuerfahndung hat ein Auge auf ihn. Daher nimmt Christian den Auftrag einer Robotikfirma an, ein Finanzleck in der Buchhaltung aufzudecken. Dabei kommt es zu Todesfällen innerhalb der Firma, auch Dana (gespielt von Anna Kendrick) gerät in Gefahr und Christian will sie beschützen.

Justice League

Superhelden stehen bei mir immer hoch oben im Kurs. Auf diesen Film hatte ich das ganze Jahr gewartet und beinahe hätten wir diesen Film nicht mehr in 2017 im Kino gesehen, da es zeitlich einfach nicht passte. Ich war schon etwas traurig. Gefreut hatte ich mich auf den Film, da Superman dabei ist (gespielt von Henry Cavill), der ist schon immer mein Lieblingssuperheld gewesen. Außerdem spielt Ben Affleck den Batman. Was könnte es da besseres für mich geben?

Hier mal kurz, was in dem Film passiert: Nach dem Tod von Superman hat Bruce Wayne alias Batman wieder Vertrauen in die Menschheit. Als das mächtige außerweltliche Wesen Steppenwolf mit einer Armee Paradämonen die Erde überfällt, wendet sich Batman an Diana Prince (Wonder Woman). Gemeinsam rekrutieren sie die Superhelden, auf die sie schon aufmerksam geworden sind. Das Team besteht aus den Metamenschen Aquaman, Cyborg und The Flash. Sie verbünden sich mit Batman und Wonder Woman, aber der Angriff auf die Erde scheint nicht mehr zu verhindern zu sein.

Guardians of the Galaxy 2

Noch ein Superheldenfilm. Den 1. Teil von den Guardians wollte ich eigentlich gar nicht unbedingt sehen. Aber im Marvel Kinouniversum darf man keinen Film auslassen, da sie alle miteinander verbunden sind. Bereut habe ich es nach dem Film damals nicht. Im Gegenteil, ich fand ihn großartig. Den 2. Teil fand ich noch viel besser, vor allem Baby Groot war einfach nur mega süß. Meinetwegen könnte er immer Baby Groot bleiben.

Was passiert in dem Film eigentlich?
Die Guardians of the Galaxy sind mittlerweile im ganzen Universum bekannt und auch die Anführerin der Sovereign People, heuert die Guardians an, sie sollen für sie und ihre Mitbürger ein interdimensionales Monster bekämpfen. Im Ausgleich will sie ihnen Nebula übergeben, so dass die Guardians die Killerin und Schwester von Gamora ins Gefängnis bringen können. Doch Rocket kann seine Finger mal wieder nicht bei sich behalten und klaut nach vollbrachter Tat ein paar mächtige Batterien. Ayesha ist darüber alles andere als begeistert und engagiert die Ravagers, um die Guardians zu jagen und die Energiequelle zurückzuholen. Außerdem findet Peter jemanden, den er schon lange gesucht hat.

Die Schöne und das Biest

Wer kennt sie nicht, die klassische Disney-Verfilmung. Ich habe den Film als Kind gerne geguckt. Da freue ich mich als Erwachsene sehr über die Neuverfilmung mit Emma Watson in der Hauptrolle. Da musste ich im Kino doch tatsächlich ein paar Tränchen verdrücken.

Die Geschichte kennt ihr bestimmt, aber hier nochmal eine Zusammenfassung:
Die kluge Belle lebt gemeinsam mit ihrem Vater Maurice in einem kleinen Dorf. Regelmäßg macht der selbstverliebte Schönling Gaston ihr den Hof und lässt sich auch durch ihre Ablehnung nicht abschrecken. Belles Vater gerät während einer Reise in die Fänge des Biestes, das in einem verzauberten Schloss in der Nähe des Dorfes wohnt. Das Biest war selbst einst ein selbstsüchtiger Prinz, der verflucht wurde. Er sollte als hässliches Ungeheuer leben, bis er jemanden dazu bringen kann, ihn trotz seines abschreckenden Äußeren zu lieben. Belle rettet ihren Vater, indem sie sich selbstlos anstatt ihres Vaters in die Gefangenschaft des Biestes begibt. Sie freundet sich mit den ebenfalls verzauberten Bediensteten im Schloss an und erkennt, dass hinter der abscheulichen Fassade des Biestes noch mehr steckt.

50 Shades of Grey 2

Lange Zeit dachte ich, diese Filme seien nicht mein Genre. Ich habe mich immer nicht so richtig daran getraut. Im November kam der Film auf Sky und ich dachte, jetzt schaust du doch einmal rein. Die Hälfte des Filmes hatte ich verpasst, dennoch packte mich der Film sofort. Nachdem ich den 2. Teil 3-mal gesehen hatte, schaute ich mir endlich den 1. Teil an, um alles verstehen zu können. Ich war von beiden Filmen total begeistert und stellte fest, dass alles gar nicht so "schlimm" ist. :)

Das passiert in diesem Film: Nach der schmerzhaften Sexerfahrung mit ihrem SM-Lover Christian Grey hatte sich Ana von dem attraktiven Geschäftsmann getrennt. Doch auf sein Drängen hin lässt sie sich erneut auf die Beziehung ein. Unter einer Bedingung, keine Regeln und keine Bestrafungen mehr. Gerade als Ana glaubt, Christian geändert zu haben, erfährt sie neue Details über seine Vergangenheit. Ehemalige Partnerinnen wie Elena oder Leila tauchen auf. Außerdem steht Ana vor weiteren Entscheidungen.

Das sind sie, meine Lieblingsfilme. Ich freue mich schon auf die Filme in diesem Jahr, einige Kinobesuche sind schon geplant. Welche Lieblingsfilme hattet ihr im letzten Jahr? Schreibt mir gerne in die Kommentare und gebt mir ein paar Anregungen oder vielleicht haben wir sogar ein paar Gemeinsamkeiten. :)


Liebe Grüße
Sabrina

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

12 von 12 - 12.04.2018 / Unser Wochenende in Bildern - 12./13.05.2018

Hallo ihr Lieben,wieder einmal fallen 2 Aktionen an einem Wochenende zusammen. Daher mache ich es wie bereits in der letzten Woche und schreibe das Wochenende in Bildern vom Blog Geborgen wachsen und die Aktion 12 von 12 von Draußen nur Kännchen in einem Beitrag.
Samstag: Gegen halb 8 war Aufstehzeit. Wir hatten meine Freundin mit ihren Kindern zu Besuch, deshalb bereiteten Olli und ich Waffeln vor. (1)

Gemeinsam haben wir im Esszimmer Frühstück gegessen. (2)

Nachdem die Jungs wild getobt haben, brauchten sie unbedingt frische Luft. (3)

Vom Fenster aus war ich der Paparazzi. :) Da war auch der kleine Barry zu sehen. (4)

Die Fahrt ging bis zu den Kühen. (5)

Kurz vorm Mittag ist meine Freundin nach Hause gefahren und wir blieben noch mit Olli zum Spielen draußen. (6)

Olli wollte auch mal Fotos machen und lief mit der Kamera um sein Häuschen und fotografierte jeden Winkel. Das Bild von uns ist ihm ganz gut gelungen. (7)

Am späten Nachmittag waren wir zur Jugendweihenfeier eingeladen. Dort konnte …

Anleitungen für eine Windeltorte und ein Windeldreirad

Hallo ihr Lieben,als meine beste Freundin vor 3 Jahren schwanger war, wollte ich ihr was ganz besonderes schenken. Was richtig großes, was tolles. Als ich die Windeltorte sah, war ich gleich verliebt, aber es gab diese so oft. Daher war das Windeldreirad eine tolle Ergänzung.

Denn so eine Torte oder ein Windeldreirad sehen nicht nur toll aus, sondern erfüllen auch gleichzeitig ihren Zweck, weil keine frisch gebackene Mama will ständig in den Supermarkt laufen, um neue Windeln zu kaufen. Diese Zeit kann doch viel besser zum Schmusen und Kuscheln genutzt werden. Daher habe ich auch dieses Mal wieder für meine Freundin gebastelt.


Heute möchte ich euch beschreiben, wie ich diese gebastelt habe. Kleine Windeltorte:Folgende Materialien werden benötigt: ca. 1,5 Pakete WindelnPappe als stabile UnterlageGeschenkband in der gewünschten FarbeServiettenGeschenkfolieKlebebandSchereeine runde Vorlage, eventuell ein PizzatellerBleistiftGummibänderMaterial für die Deko: (dies sind Beispiele, so habe ich m…

Unser Wochenende in Bildern - 19./20.05.2018

Hallo ihr Lieben,das lange Wochenende ist nun auch so gut wie vorbei. So recht erholt fühle ich mich gar nicht, aber es ist schön zu wissen, dass es wieder nur ein paar Tage sind.
Samstag:
Kurz nach 8 Uhr bin ich aufgestanden, der Zwerg war noch bei den Großeltern, da wir am Abend zuvor im Kino waren. Frühstück habe ich in der Stube gegessen und habe mal eine Folge von McLeods Töchter geguckt.


Bevor ich mich auf den Weg machte, um Olli abzuholen, habe ich eine Waschmaschinenladung angestellt.


Ich wollte unbedingt die Trauung von Prinz Harry gucken, daher haben der Zwerg und ich etwas verspätet in der Stube Mittag gegessen.


Den Nachmittag verbrachte ich damit, mich um die Wäsche zu kümmern und schaute nebenbei die Hochzeit und alle Highlights. Das eine oder andere Tränchen musste ich mir doch verdrücken.


Der Samstag gab nicht viel her, schon war der Abend gekommen. André war dran mit dem Vorlesen.


Als ich Barry in den Bungalow brachte, sah ich den schönen Sonnenuntergang. Schnell habe ich di…

Meine Freitagslieblinge - 04.08.2017

Hallo ihr Lieben,  die erste Urlaubswoche ist nun auch schon ziemlich um. Ich glaube, wir können ganz zufrieden sein, denn wir haben einiges geschafft. Ich habe vor allem unseren Zettelberg besiegt. Etwas, womit ich sehr schludrig war und daher hatte ich einiges nachzuholen, auch ein paar Momente der Ruhe gönnte ich mir. So ist es halt, wenn man Urlaub zu Hause macht. Dann hat man trotzdem genug zu tun, da man dann ja das aufholen möchte, wozu einem sonst Lust und Zeit fehlt.
Auch in dieser Woche konnte ich wieder ein paar Lieblinge der Woche sammeln.

Geschenkideen zur Babyparty oder Geburt

Hallo ihr Lieben, wie ihr  ja schon in unserem Wochenende in Bildern sehen konntet, haben wir für unsere Freundin eine kleine Babyparty gefeiert. Dazu habe ich wieder fleißig gebastelt, mit der Hilfe von André natürlich. Schon im letzten Jahr habe ich in einem Beitrag eine Anleitung für eine Windeltorte und ein Windeldreirad beschrieben sowie einen Beitrag dazu, was man so für eine Babyparty braucht. Die gute alte Windeltorte sollte es dieses Mal aber nicht sein, denn immer das gleiche ist ja auch langweilig, daher habe ich mich im Internet mal etwas umgeschaut und Ideen gesammelt. Hier also meine 3 Ideen.