Direkt zum Hauptbereich

1.000 Fragen an mich selbst – #1 und #2 = Blogparade

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Tagen wurde ich bei Instagram auf eine neue Blogparade aufmerksam - 1.000 Fragen an dich selbst. Bei einigen hatte ich es gesehen und wollte mehr dazu wissen, also las ich mir deren Antworten durch. Die Blogparade wurde von Johanna vom Blog pinkepank gestartet. Es geht darum, sich selbst zu finden, zu entdecken, wer man eigentlich ist neben dem Mamasein. Was für eine großartige Idee, um über sich selbst noch einmal ausführlich nachzudenken, was sich in den letzten Jahren verändert hat und was geblieben ist. Derselbe Mensch bin ich definitiv nicht mehr, auch die Interessen haben sich etwas geändert. Dennoch gibt es einige Dinge oder auch Menschen aus dem Leben vor dem Kind, die ich nicht missen möchte.

Ich werde mich nun jede Woche den 20 Fragen stellen, da ich aber für die ersten beiden Runden schon etwas spät dran bin, kommen diese nun zusammen.



Hier nun meine Antworten auf die ersten 40 Fragen: 
1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Gleich mit der 1. Frage habe ich mich sehr schwer getan. Ich bin kein Mensch, der gerne neue Dinge ausprobiert oder ähnliches. Ich wollte an was Positives denken, aber da fiel mir einfach nichts ein.
2. Mit wem verstehst du dich am besten? Ich weiß nicht mal, ob es da überhaupt jemanden gibt, mit dem ich mich am besten verstehe. Es gibt so viele Menschen, mit denen ich mich auf verschiedene Weise gut verstehe.
3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?  Wenn ich abends auf der Couch liege und endlich dazu komme, mich kurz auszuruhen, dann gibt es Facebook, Instagram, E-Mails oder Pinterest, das alles lenkt mich alles viel zu sehr ab und ratz fatz ist es Zeit ins Bett zu gehen und dann ärgere ich mich, dass ich nichts weiter geschafft habe.
4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? Ich bin so leicht zu belustigen, dass ich sicherlich über alles gut lachen kann.
5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Im Prinzip ist es mir egal, wenn die Tränen kommen, dann ist das halt so. Ich war schon immer sehr nah am Wasser gebaut. Früher hat mal jemand zu mir gesagt, ich sei im Wasser gebaut, weil ich so emotional war. Mit der Zeit habe ich gelernt, das zu kontrollieren.
6. Woraus besteht dein Frühstück? Cola, Pfefferminztee und 2 Stullen.
7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Olli hat mehrere Gute-Nacht-Küsse von mir gekriegt.
8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? Wir ähnelten uns sehr, manchmal vielleicht mehr, als man es sich wünschen würde.
9. Was machst du morgens als erstes? Ich gehe Pipi machen.
10. Kannst du gut vorlesen? Früher konnte ich es nicht so gut. Für Olli kann ich sehr gut vorlesen, aber ich denke, in großen Gruppen könnte es immer noch nicht.
11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Vielleicht bis ich 5 oder 6 war. Mein Opa hat mir erzählt, dass es ihn wohl nicht gibt.
12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? Es gibt eigentlich momentan nichts, was ich mir unbedingt kaufen möchte. Im Moment bin ich glücklich mit den Dingen, die ich habe.
13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? Geduld.
14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? Ich bin ein absoluter Serienjunkie, daher gibt es nicht nur eine Lieblingssendung, es gibt viele Serien, vor allem Superheldenserien.
15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? Ich glaube, es war 2008 oder 2009 im Hansa Park.
16. Wie alt möchtest du gerne werden? Ich möchte einfach nur alt werden und fit im Kopf und körperlich sein, so wie es das Alter zulässt.
17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? Unser Kurzurlaub in Dublin war damals großartig. Wir haben so viele schöne Dinge gesehen und ich liebe dieses Land.
18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Daran möchte man sich ja eigentlich gar nicht mehr erinnern. Mit 10 Jahren Beziehung habe ich Glück, dass der Schmerz weit weg ist. Aber ich weiß noch, dass ich früher immer sehr darunter gelitten habe. Aber es waren eigentlich gar nicht die Richtigen.
19. Hättest du lieber einen anderen Namen? Ich wollte noch nie einen anderen Namen haben, ich bin sehr zufrieden.
20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Es gibt immer mal wieder Momente, in denen ich an mir selbst zweifle, sei es als Mutter, Frau, Freundin oder bei meinen Hobbys.
21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken? In dem bestimmten Moment wahrscheinlich nicht, aber im Nachhinein mache ich mir dann viele Gedanken, ob ich richtig gehandelt habe oder so. Manchmal nagt das lange an mir.
22. Welche Tageszeit magst du am liebsten? Da habe ich keinen Favoriten.
23. Kannst du gut kochen? Ich bin sehr zufrieden mit dem Essen, das ich koche und auch die Männer im Haus beklagen sich nicht. Also kann es nicht schlecht sein.
24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten? Ich mag den Sommer am liebsten. Nicht zu heiß, dass man dahinschmilzt, aber schön warm und sonnig, so ist es schön.
25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht? Als ich krank geschrieben war nach der Fehlgeburt, musste ich mich schonen und das Rumliegen auf der Couch war schön.
26. Warst du ein glückliches Kind? Ich hatte im Großen und Ganzen eine schöne Kindheit, es gibt aber einige Momente, die nicht so schön waren.
27. Kaufst du oft Blumen? Eigentlich nicht. Im Frühjahr kaufe ich mir oft Tulpen oder Rosen, wenn ich das triste grau nicht mehr sehen kann.
28. Welchen Traum hast du? Es gibt keine Träume mehr, denen ich hinterherjage. Ich habe ja alles was mich zufrieden macht.
29. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt? 4 Wohnungen und jetzt im eigenen Haus.
30. Welches Laster hast du? Das ist schwer, ich würde sagen, ich habe keine. Ich habe niemanden, den ich jetzt fragen kann. André sagt oft, ich nerve ihn mit meinen Serien. :)
31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen? Zwei Richtige für Maddy von Giovanna Fletcher.
32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst? Ich habe gerne lange Haare, schon früher. Dann hatte ich sie abschneiden lassen, 2-mal. Jetzt sollen sie für immer lang bleiben, es ist einfach viel schöner.
33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig? Ich bin davon nicht abhängig, aber ohne ist es schon ziemlich schwierig. Ich kann ja nicht mal eine Nummer auswendig, außer meine eigene.
34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto? Irgendwie immer zu wenig.
35. In welchen Laden gehst du gern? In Läden gehe ich eigentlich gar nicht, ich shoppe lieber online und da am meisten bei H&M.
36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe? Wasser oder Cola.
37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen? Immer. Ich bleibe nicht gerne lange wach, das bereue ich meist am nächsten Tag.
38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit? Früher wollte ich mich immer mit meiner Freundin selbstständig machen, da wir beide Kosmetikerin gelernt hatten. Aber nicht allzu viel später habe ich diese Gedanken in den Wind geschossen. Mal abgesehen davon, dass ich jetzt in einem ganz anderen Beruf arbeite und ich das sehr gerne mache, habe ich immer großen Respekt vor der Selbstständigkeit gehabt, so dass ich zu viel Angst davor hätte.
39. Willst du immer gewinnen? Es ist schön zu gewinnen, ich muss es aber nicht.
40. Gehst du in die Kirche? Nein. 

Nun habt ihr mich auch ein wenig besser kennengelernt. Ich freue mich schon auf die nächsten Fragen.

Liebe Grüße
Sabrina

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

12 von 12 - 12.04.2018 / Unser Wochenende in Bildern - 12./13.05.2018

Hallo ihr Lieben,wieder einmal fallen 2 Aktionen an einem Wochenende zusammen. Daher mache ich es wie bereits in der letzten Woche und schreibe das Wochenende in Bildern vom Blog Geborgen wachsen und die Aktion 12 von 12 von Draußen nur Kännchen in einem Beitrag.
Samstag: Gegen halb 8 war Aufstehzeit. Wir hatten meine Freundin mit ihren Kindern zu Besuch, deshalb bereiteten Olli und ich Waffeln vor. (1)

Gemeinsam haben wir im Esszimmer Frühstück gegessen. (2)

Nachdem die Jungs wild getobt haben, brauchten sie unbedingt frische Luft. (3)

Vom Fenster aus war ich der Paparazzi. :) Da war auch der kleine Barry zu sehen. (4)

Die Fahrt ging bis zu den Kühen. (5)

Kurz vorm Mittag ist meine Freundin nach Hause gefahren und wir blieben noch mit Olli zum Spielen draußen. (6)

Olli wollte auch mal Fotos machen und lief mit der Kamera um sein Häuschen und fotografierte jeden Winkel. Das Bild von uns ist ihm ganz gut gelungen. (7)

Am späten Nachmittag waren wir zur Jugendweihenfeier eingeladen. Dort konnte …

Anleitungen für eine Windeltorte und ein Windeldreirad

Hallo ihr Lieben,als meine beste Freundin vor 3 Jahren schwanger war, wollte ich ihr was ganz besonderes schenken. Was richtig großes, was tolles. Als ich die Windeltorte sah, war ich gleich verliebt, aber es gab diese so oft. Daher war das Windeldreirad eine tolle Ergänzung.

Denn so eine Torte oder ein Windeldreirad sehen nicht nur toll aus, sondern erfüllen auch gleichzeitig ihren Zweck, weil keine frisch gebackene Mama will ständig in den Supermarkt laufen, um neue Windeln zu kaufen. Diese Zeit kann doch viel besser zum Schmusen und Kuscheln genutzt werden. Daher habe ich auch dieses Mal wieder für meine Freundin gebastelt.


Heute möchte ich euch beschreiben, wie ich diese gebastelt habe. Kleine Windeltorte:Folgende Materialien werden benötigt: ca. 1,5 Pakete WindelnPappe als stabile UnterlageGeschenkband in der gewünschten FarbeServiettenGeschenkfolieKlebebandSchereeine runde Vorlage, eventuell ein PizzatellerBleistiftGummibänderMaterial für die Deko: (dies sind Beispiele, so habe ich m…

Unser Wochenende in Bildern - 19./20.05.2018

Hallo ihr Lieben,das lange Wochenende ist nun auch so gut wie vorbei. So recht erholt fühle ich mich gar nicht, aber es ist schön zu wissen, dass es wieder nur ein paar Tage sind.
Samstag:
Kurz nach 8 Uhr bin ich aufgestanden, der Zwerg war noch bei den Großeltern, da wir am Abend zuvor im Kino waren. Frühstück habe ich in der Stube gegessen und habe mal eine Folge von McLeods Töchter geguckt.


Bevor ich mich auf den Weg machte, um Olli abzuholen, habe ich eine Waschmaschinenladung angestellt.


Ich wollte unbedingt die Trauung von Prinz Harry gucken, daher haben der Zwerg und ich etwas verspätet in der Stube Mittag gegessen.


Den Nachmittag verbrachte ich damit, mich um die Wäsche zu kümmern und schaute nebenbei die Hochzeit und alle Highlights. Das eine oder andere Tränchen musste ich mir doch verdrücken.


Der Samstag gab nicht viel her, schon war der Abend gekommen. André war dran mit dem Vorlesen.


Als ich Barry in den Bungalow brachte, sah ich den schönen Sonnenuntergang. Schnell habe ich di…

Meine Freitagslieblinge - 04.08.2017

Hallo ihr Lieben,  die erste Urlaubswoche ist nun auch schon ziemlich um. Ich glaube, wir können ganz zufrieden sein, denn wir haben einiges geschafft. Ich habe vor allem unseren Zettelberg besiegt. Etwas, womit ich sehr schludrig war und daher hatte ich einiges nachzuholen, auch ein paar Momente der Ruhe gönnte ich mir. So ist es halt, wenn man Urlaub zu Hause macht. Dann hat man trotzdem genug zu tun, da man dann ja das aufholen möchte, wozu einem sonst Lust und Zeit fehlt.
Auch in dieser Woche konnte ich wieder ein paar Lieblinge der Woche sammeln.

Geschenkideen zur Babyparty oder Geburt

Hallo ihr Lieben, wie ihr  ja schon in unserem Wochenende in Bildern sehen konntet, haben wir für unsere Freundin eine kleine Babyparty gefeiert. Dazu habe ich wieder fleißig gebastelt, mit der Hilfe von André natürlich. Schon im letzten Jahr habe ich in einem Beitrag eine Anleitung für eine Windeltorte und ein Windeldreirad beschrieben sowie einen Beitrag dazu, was man so für eine Babyparty braucht. Die gute alte Windeltorte sollte es dieses Mal aber nicht sein, denn immer das gleiche ist ja auch langweilig, daher habe ich mich im Internet mal etwas umgeschaut und Ideen gesammelt. Hier also meine 3 Ideen.